09 Februar 2019

Die neueste Ausgabe des The Journal of Chinese Medicine ist da! Mit einem Review meines neuen Buches. Das JCM vertreibt darüber hinaus mein Buch in England, Irland usw. Darüber freue ich mich sehr! Ihre Sabine Schmitz www.chinamed-koeln.de



Ein großes Dankeschön geht heute an meine australischen Kollegen für diesen wundervollen Review meines Buches in der australischen TCM-Zeitschrift „The Lantern“. Mit diesem Review ist mein Buch nun in allen großen internationalen TCM-Journalen vertreten! Mehr zu meinem Buch unter 👉🏻 www.chinamed-publishing.com



06 Februar 2019

:: EIN FROHES NEUES CHINESISCHES NEUJAHR ::

Am 5.2. hat das Chinesische Neujahr begonnen! Nach Chinesischem Tierkreis ist das Jahr 2019 das “Jahr des Erd-Schweins” und man sagt, es ist ein glückliches Jahr voller Glück! 2019 wird voller Freude sein, ein Jahr der Freundschaft und Liebe für alle Sternzeichen - ein vielversprechendes Jahr, da das Schwein in allen Lebensbereichen Erfolg hat. 2019 ist demzufolge auch ein ganz hervorragendes Jahr, um Geld zu verdienen und ein gutes Jahr, um zu investieren!

Bleiben Sie gesund! Ganz viel Freude und Glück auch in diesem Jahr Ihnen allen. Ihre Sabine Schmitz

www.chinamed-koeln.de



28 Januar 2019

:: ERNÄHRUNG NACH TCM BEI YIN-MANGEL ::


Lifestyle und Ernährung sind essentielle Faktoren, um Ihren Körper gesund zu erhalten! Mit diesem Beitrag möchte ich kompakt die Frage eine Leserin beantworten, in welcher nach der passenden Ernährung bei einem zugrunde liegenden Yin-Mangel nach TCM gefragt wurde.

Laut TCM repräsentiert Yin die Energie, die für die Befeuchtung und Kühlung des Körpers verantwortlich ist. Wenn diese Energie im Mangel ist, beginnt der Körper Anzeichen von Wärme/Hitze, aber auch Trockenheit zu zeigen. In der TCM nennt man dies Leere-Hitze, da hier die Befeuchtungs- und Kühlfunktionen im Mangel sind (leer). Ein Gleichgewicht von Yin und Yang ist demzufolge nicht mehr gegeben.

Welche Nahrungsmittel aus Sicht der TCM unterstützen das Yin?
Mit dem Hintergrund, dass wir nun wissen, dass gekühlt und befeuchtet werden sollte, kommen folgende Nahrungsmittel in Frage. Hier ein Überblick für Sie:

*Getreide: Gerste, Hirse, Quinoa
*Gemüse: Artischocke, Spargel, Mungobohnen, Erbse, Kartoffel, Süßkartoffel, Tomate, Yamswurzel, Zucchini, Linsen, Algenprodukte
*Obst: Apfel, Aprikose, Avocado, Zitrone, Limette, Mango, Birne, Ananas, Granatapfel, Wassermelone
*Bohnen wie Adzuki, schwarze Bohnen, schwarze Sojabohnen, Kidneybohnen, Mungobohnen
*Nüsse und Samen, Kokosmilch, Sesam, Walnuss
*Fisch im Allgemeinen, aber besonders Muscheln, Krabben, Tintenfisch, Austern, Sardinen, etc.
*Fleisch im Allgemeinen, aber besonders Ente und Schwein
*Kräuter und Gewürze wie Majoran, Brennnessel
*Öle und auch Honig, Malz

*Stimulierende* Lebensmittel wie Koffein, Alkohol, Zucker und stark erhitzende, scharfe Gewürze bauen ebenfalls das Yin weiter ab und sollten dementsprechend vermieden werden!

Hinweis: Yin-tonisierende Lebensmittel haben gerne die Tendenz, die Mitte (Milz laut TCM) zu *verstopfen* und fördern dadurch Stagnation (Blockade), wenn sie in zu großen Mengen verzehrt werden. Deshalb auch hier: Maß und Mitte. Dies dient als Übersicht für Sie, bitte wenden Sie sich an Ihren lokalen Therapeuten für weitere Details und individuellen Nachfragen.

Bleiben Sie gesund, Ihre Sabine Schmitz
www.chinamed-koeln.de